Mehr Sicherheit im digitalen Raum

17. April 2013 | Themenbereich: Innere Sicherheit | Drucken

Die Beauftragte der Bundesregierung für Informationstechnik, Frau Staatssekretärin Rogall-Grothe, hat heute bei der ersten Jahrestagung und Mitgliederversammlung des VOICE Verbandes der IT-Anwender e.V., einem Zusammenschluss der drei deutschen CIO-Verbände, über die Herausforderungen der IT-Sicherheit gesprochen.

Informationstechnik sei in allen Lebensbereichen etabliert und zudem mittlerweile fast durchgängig vernetzt. Mit der Vernetzung steige aber auch der Grad der Abhängigkeit, so die Staatssekretärin. Neuen Gefährdungen wie Cyber-Angriffe etwa auf mobile Endgeräte könne man nur gemeinsam Herr werden.

„“Die Gewährleistung von IT-Sicherheit ist eine zentrale Herausforderung unserer Zeit. Und nur, wenn Hersteller, Provider, Sicherheitsexperten und Sicherheitsverantwortliche und – das nicht zuletzt – Sie, die Anwender, effektiv zusammenwirken, können wir hier erfolgreich sein und eine vernünftige Balance herstellen zwischen Chancennutzung beim Gebrauch sich rasant weiterentwickelnder Informationstechnologie und Sicherheit in einem digitalisierten Raum.““, so die Staatssekretärin.

Deutschland hat mit der Cyber-Sicherheitsstrategie die Grundlagen gelegt, um Cyber-Sicherheit auf einem hohen Niveau zu gewährleisten und dabei zugleich die sich bietenden Chancen dieser Technologie zu nutzen. Die Strategie schließt Privatanwender genauso ein wie kleine und große Unternehmen.

Vor allem der Schutz der IT in Bereichen, deren Beeinträchtigung die Versorgung der Bevölkerung bzw. die öffentliche Sicherheit gefährden, sei eine wesentliche Aufgabe der Daseinsvorsorge des 21. Jahrhunderts. „“Aufgrund der Bedrohungslage ist gesetzgeberisches Handeln dringend geboten. Wir haben daher den Entwurf eines IT-Sicherheitsgesetz auf den Weg gebracht““, so die Staatssekretärin.

Hintergrund

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik und der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (BITKOM) haben eine Allianz für Cybersicherheit gegründet. Sie ist ein Zusammenschluss aller wichtigen Akteure im Bereich der Cybersicherheit in Deutschland. Die Allianz bietet allen daran Beteiligten im Bereich der Cybersicherheit eine Plattform, um die Zusammenarbeit zwischen Bundesregierung und Wirtschaft in diesem Bereich noch enger zu gestalten und die Cybersicherheit zu erhöhen.

Im Rahmen dieser Allianz ist auch der VOICE Verband der IT-Anwender bereits ein wichtiger Kooperationspartner für die Bundesregierung.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.