Mehr Rücksichtnahme im Straßenverkehr

13. April 2013 | Themenbereich: Rheinland-Pfalz, Verkehr | Drucken

Endlich frühlingshafte Temperaturen im Land: Zum Start der Motorradsaison fordert Innenminister Roger Lewentz mehr Rücksichtnahme im Straßenverkehr. „Der Teilnehmer einer Motorrad-Tour mit Freunden macht sich vielleicht nicht immer das hohe Risiko bewusst, das mitfährt. Neben der gebotenen Eigenverantwortung muss er aber auch darauf vertrauen dürfen, dass die anderen Verkehrsteilnehmer ihn als gleichberechtigten Partner im Verkehr wahrnehmen und anerkennen“, so der Innenminister. Es müsse das Ziel aller am Verkehrsgeschehen Beteiligten sein, die Zahl der Verkehrsunfälle mit schwersten Folgen spürbar zu senken: „Hier bedarf es einer auf gegenseitiger Rücksichtnahme basierenden Verkehrskultur“, betonte Lewentz. 2011 seien 48 Zweiradfahrer getötet worden. 2012 waren es 47. „Insgesamt ist der Rücklauf der Unfälle in diesem Bereich sehr erfreulich. Dennoch gilt: Jeder Verkehrstote einer zuviel“, so der Minister.

Motorradfahrerinnen und -fahrer unterliegen einer überwiegend „saisonalen“ Gefährdung. Sie sind in etwa der Hälfte aller schweren Verkehrsunfälle Hauptverursacher. Besonders an den Wochenenden erhöht sich mit der Anzahl der motorisierten Zweiradfahrer, gerade in den typischen Motorrad-Ausflugsgebieten wie der Eifel oder der Pfalz die Zahl der Verkehrsunfälle. Als wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Unfallsituation wird die Polizei ihre lageorientierte Kombination von Überwachungsmaßnahmen und Verkehrssicherheitsberatung weiter forcieren.

Zahlreiche Tipps und Informationen rund um das Thema „Motorrad“ finden Interessierte im Internet unter www.polizei.rlp.de im Bereich „Sicher im Verkehr / Hauptrisikogruppen / Motorisierte Zweiradfahrer“. Dort ist auch eine Kontaktaufnahme interessierter Zweiradfahrer mit der AG Motorrad der Polizei Rheinland-Pfalz möglich.

 

 

 

 

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.