Trotz langem Winter bereits fünf tote Motorradfahrer

28. März 2013 | Themenbereich: Baden-Württemberg | Drucken

In Baden-Württemberg regiert zwar immer noch der Winter, in der verschneiten Landschaft ist nur ein harter Kern der Zweiradfahrer unterwegs. Doch der Frühling mit den ersten warmen Tagen ist heiß ersehnt – insbesondere von vielen Motorradfahrern, die endlich zu einer Ausfahrt aufbrechen wollen.

„Mit den ersten Sonnenstrahlen werden die Motorradfahrer wieder auf ihren Maschinen unterwegs sein. Ich hoffe, alle berücksichtigen die lange Saisonpause und sind dann besonders vorsichtig“, sagte Innenminister Reinhold Gall am Mittwoch, 27. März 2013, in Stuttgart. Auch erfahrene Biker müssten ihre Reflexe jetzt neu trainieren und sich auf die besondere Fahrdynamik auf zwei Rädern einstellen. „In den wenigen frostfreien Tagen dieses Jahres haben schon fünf verunglückte Motorradfahrer ihr Hobby mit dem Leben bezahlt. Ich kann nur wiederholen: gegen solche Unfälle hilft nur Vernunft“, betonte der Innenminister.

Das bedeute: Die Verkehrsregeln einhalten, Fahr- und Sicherheitstrainings absolvieren, auf den sicheren und technisch einwandfreien Zustand der Maschine achten, bei den ersten Fahrten besonnen und achtsam sein. Aber auch die Autofahrer seien gefordert, denn auf kurvenreichen Straßen könnten Motorradfahrer leicht übersehen werden. „Auch in diesem Jahr wollen wir die Zahl der getöteten Motorradfahrer weiter deutlich reduzieren. Deshalb wird die Polizei auch an den Wochenenden intensive Motorradkontrollen durchführen“, unterstrich der Innenminister.

Zur Verkehrssicherheitsarbeit gehöre jedoch nicht nur die Überwachung, sondern auch gezielte Aufklärungsaktionen. Die Polizei werde deshalb zu Beginn der Saison zusammen mit den Partnern der Verkehrssicherheitsaktion GIB ACHT IM VERKEHR bei zahlreichen Biker-Treffs präsent sein. Ziel sei es, die Motorradfahrer über Unfallrisiken, die Notwendigkeit der Fahrzeugbeherrschung, Schutzkleidung und technische Ausstattung der Motorräder zu informieren. „Höhepunkt dieser Aktionen ist der vierte landesweite Bikertag am 5. Mai 2013, der auf der Landesmesse in Stuttgart stattfindet und zu dem wieder 7.000 Teilnehmer erwartet werden“, kündigte Reinhold Gall an.

 

Zusatzinformationen:

2012 ist die Zahl der Motorradunfälle um 7,7 Prozent auf 4.820 zurück gegangen (2011: 5.223). Dabei wurden 1.443 (2011: 1.555; – 7 Prozent) Schwer- und 2.540 (2011: 2.809; – 10 Pozent) Leichtverletzte registriert. 76 (2011: 99; – 23 Prozent) Motorradfahrer verunglückten tödlich. Jeder sechste Verkehrstote in Baden-Württemberg war ein Motorradfahrer.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.