„Leistung muss sich wieder lohnen“ Das war gestern!

21. März 2013 | Themenbereich: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen, Nordrhein Westfalen | Drucken

Die Entscheidung der Landesregierung Kolleginnen und Kollegen ab A 11 von der Tarifanpassung abzukoppeln und Besoldungsgruppen ab A 13 sogar eine Nullrunde zu verpassen, sorgt für Zorn und bittere Enttäuschung! Ab heute gilt: „100% müssen reichen!“

Das ist das völlig falsche Signal an unsere Polizeibeamtinnen und -beamten die in Führungsfunktionen sind.

Durch unzureichende Funktionsstellen eh schon stark gefordert und benachteiligt, bekommen sie nun eine Nullrunde zwangsverordnet. Das fördert nicht gerade die Motivation. Führung in der Polizei scheint der Landesregierung nicht wichtig zu sein. Um Sicherheit ständig auf einem hohen Niveau zu gewährleisten braucht man das gesamte TEAM – „Polizei“ – nicht nur einzelne Besoldungsgruppen!

Die Kolleginnen und Kollegen, egal ob im Wach- und Wechseldienst oder Kriminalpolizei, geben jeden Tag 200%. Immer mehr Einsätze, höhere qualitative Anforderungen, immer mehr Vorgänge, immer mehr Projekte und immer weniger Personal.

Ohne uns gibt es weder Sicherheit noch Einnahmen!

Ab heute gilt: „100% müssen reichen!“

Wahltag ist Zahltag! Ihr entscheidet!

Im Oktober sind Bundestagswahlen und in 2014 Kommunalwahlen – wir vergessen nicht!

Wenn die Regierung glaubt in NRW Wahlen zu gewinnen, ohne die mitzunehmen und fair zu behandeln, die die Funktionsfähigkeit des Landes gewährleisten, hat sie sich gewaltig geirrt!

Ohne uns ist kein Staat zu machen! Ohne uns keine Sicherheit, keine Einnahmen, keine Dienstleistung und keine Verwaltung!

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.