Ministerium für Inneres und Sport fördert Präventionsprojekt des Kulturforums Pampiner Hof

1. März 2013 | Themenbereich: Mecklenburg-Vorp., Prävention | Drucken

Das Kulturforum Pampiner Hof erhält für die Fortführung und Weiterentwicklung des preisgekrönten Präventionsprojektes „gewaltfrei on tour“ vom Ministerium für Inneres und Sport in diesem Jahr Fördermittel in Höhe von 4.750 EUR.

Der entsprechende Förderbescheid des Landesrates für Kriminalitätsvorbeugung (LfK) wurde gestern zugestellt.

Der Innenminister Lorenz Caffier, der zugleich auch Vorsitzender des LfK ist, lobte die Akteure dieses Projektes für ihr Engagement, ihren Ideenreichtum und vor allem die Leidenschaft, mit der sie sich der Kriminalitätsprävention verschrieben haben.

„Das Projekt des Kulturforums Pampiner Hof ist ein anschauliches Beispiel dafür, wie gut Kultur- und Präventionsarbeit miteinander verknüpft werden können, wenn Innovation und Kooperationsbereitschaft aufeinandertreffen“, so der Minister.

Unter der Leitung von Ortrun Venth-Vogt und Prof. Dr. Wolfgang Vogt soll das bereits mit dem Landespräventionspreis ausgezeichnete Projekt „gewaltfrei on tour“ in diesem Jahr weiter ausgebaut werden. Geplant sind u.a. verschiedene Workshops, die sich in ihrer thematischen Ausrichtung vor allem an Schulklassen aber auch an Experten in der Präventionsarbeit richten.

Zur Unterstützung von Präventionsprojekten stellt das Ministerium für Inneres und Sport über den Landesrat für Kriminalitätsvorbeugung im Jahr 2013 insgesamt 326.300 EUR zur Verfügung. Dadurch werden landesweit bislang 68 Projekte gefördert. Weitere Informationen zum Landesrat für Kriminalitätsvorbeugung und zu dessen Förderprogramm finden Interessenten im Internet unter www.kriminalpraevention-mv.de

 

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.