1500 Neueinstellungen noch in diesem Jahr möglich?

1. März 2013 | Themenbereich: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen, Nordrhein Westfalen | Drucken

Es mehren sich die Gerüchte, dass es doch noch in diesem Jahr zu einer Erhöhung auf 1500 Neueinstellungen kommen könnte.

Dann würde endlich dem langjährigen DPolG-Vorschlag gefolgt und die Quote der Studienabbrecher entsprechend nachbesetzt.

Denn es kommen in keinem Jahr auch wirklich 1400 neue Kolleginnen und Kollegen aus dem Studium in die Polizeibehörden.

Dabei haben wir die Einstellungsermächtigungen für 1400 Studentinnen und Studenten. Es bedürfte keiner weiteren Änderungen im Haushalt.

Man muss nur einmal damit anfangen, die Fehlstände zu kompensieren, damit die neu eingestellten Kolleginnen und Kollegen auch dahin kommen, wo sie dringend gebraucht werden; auf die Dienststellen vor Ort.

Die CDU Fraktion hat für die nächste Sitzung des Innenausschusses im Landtag zu diesem Thema um eine Stellungnahme der Landesregierung gebeten.

1 Kommentar
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Ich wage mal eine Prognose … Nein!

    … keine 1400 sondern eher 400 Neueinstellungen! … wenn überhaupt!

    … weil, die Länder müssen Sparen, Sparen!
    … auf Kosten der Sicherheit!

    Ich persönlich lasse mich gerne eines besseren belehren, aber mal ehrlich … aufgrund der Lehren aus den letzten 20 Jahren Personalabbau bei der Polizei … könnt ihr euch vorstellen, das ich bestimmt eines „Besseren“ belehrt werde!

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.