Verkehrskontrollen Schwerpunkt Alkohol

31. Januar 2013 | Themenbereich: Bayern, Verkehr | Drucken

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat für die nächsten zwei Wochen vom 1. bis 13. Februar 2013 landesweit verstärkte Verkehrskontrollen mit dem Schwerpunkt Alkohol angekündigt. „Zentrale Voraussetzung für mehr Verkehrssicherheit ist, dass sich jeder an die geltenden Verkehrsregeln hält. Wo diese Einsicht fehlt, sind Kontrollen und Sanktionen unverzichtbar. Es ist lebensgefährlich, sich betrunken ans Steuer zu setzen“, so Herrmann.

Die Intensivierung der Verkehrsüberwachung vor allem in den Bereichen Geschwindigkeit, Abstand sowie Alkohol und Drogen ist Bestandteil des neuen bayerischen Verkehrssicherheitsprogramms 2020 ‚Bayern mobil – Sicher ans Ziel‘. Ziel dieses Programms ist es, bis 2020 die Unfallzahlen deutlich zu reduzieren und insbesondere die Zahl der Verkehrstoten um 30 Prozent zu senken. Laut der vorläufigen Auswertung der Unfallzahlen ereigneten sich 2012 in Bayern 5.016 Verkehrsunfälle unter Alkoholeinfluss. Dabei kamen 67 Menschen ums Leben, 2.919 Menschen wurden bei diesen Unfällen verletzt.

 

 

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.