Innenminister Breitner gratuliert Oliver Malchow zur Wahl

11. Januar 2013 | Themenbereich: Gewerkschaft der Polizei, Interessenvertretungen, Schleswig-Holstein | Drucken

Innenminister Andreas Breitner hat dem schleswig-holsteinischen Landesvorsitzenden der Gewerkschaft der Polizei (GdP) zu seiner Wahl zum Ersten Stellvertretenden GdP-Bundesvorsitzenden gratuliert. „Oliver Malchow ist erste Wahl“, sagte Breitner am Donnerstag (10. Januar) in Kiel. Er kenne und schätze Malchow seit Jahrzehnten. Mit ihm erweitere und stärke die GdP-Führung im Bund ihre Überzeugungs- und Durchschlagskraft.

Breitner, selbst seit 25 Jahren Mitglied der GdP, unterstrich die Notwendigkeit starker Gewerkschaften für eine funktionierende Demokratie und gleichberechtige Sozialpartnerschaft. „Gewerkschaften sind für mich keine Gegner, sondern sachkundige Dialogpartner“, sagte der Minister. Gerade die GdP habe immer wieder bewiesen, dass sie die Interessen ihrer Mitglieder wirkungsvoll vertrete und dabei gleichzeitig die übergeordneten Notwendigkeiten für die innere Sicherheit nicht nur akzeptiere, sondern dafür auch mit Nachdruck eintrete.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.