Mitglieder der GdP Bundespolizei spenden 20.000 Euro an Lachen helfen e.V.

20. Dezember 2012 | Themenbereich: Aktuell | Drucken

Pünktlich zur Weihnachtszeit spenden die Mitglieder der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Bezirk Bundespolizei, erneut 20.000 Euro an „Lachen helfen“, eine Initiative deutscher Soldaten und Polizisten für Kinder in Kriegs- und Krisengebieten. Der Verein, der seit 1996 aktiv ist, schafft mit zahlreichen Hilfsprojekten in Krisengebieten, wie zum Beispiel dem Bau und der Renovierung von Schulen in Afghanistan, Zukunftsperspektiven für Kinder und leistet so einen aktiven Beitrag zur Friedessicherung.

„Als Bundespolizisten wissen wir, wie wichtig es ist, den Menschen in Krisengebieten mit Aufmerksamkeit, Respekt und Anteilnahme zu begegnen. Ich freue mich daher sehr, dass wir als Gewerkschaft den Verein unterstützen. Das zeigt, dass eine lebendige Solidargemeinschaft es gemeinsam schafft, etwas Gutes für die Menschen in Bewegung zu setzen. Ich bin allen Kolleginnen und Kollegen sehr dankbar für ihren Willen zu helfen und ihre große Unterstützung dieser Spende“, so Josef Scheuring, Vorsitzender der Gewerkschaft der Polizei, Bezirk Bundespolizei.

 

 

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.