Neuer Hubschrauber und neue Fahrzeuge für die sächsische Polizei

19. Dezember 2012 | Themenbereich: Ausrüstung, Polizei, Sachsen | Drucken

Innenminister Markus Ulbig hat heute in Dresden einen neuen Polizeihubschrauber EC 135 der Firma Eurocopter und symbolisch über 500 neue Fahrzeuge an die sächsische Polizei übergeben. Stellvertretend für das gesamte Spektrum unterschiedlichster Autos stehen heute 45 dieser Fahrzeuge in Dresden bereit.

Neben dem Hubschrauber erhält die Polizei in diesem Jahr insgesamt 521 neue Fahrzeuge (298 über Kauf und 223 über Leasing) sowie 810 Mobile PC-Systeme. Die Kosten dafür liegen bei ca. 17,2 Millionen Euro.

Innenminister Markus Ulbig: „Investitionen in Sicherheit sind gut angelegtes Geld. Mit dem neuen Hubschrauber und den Dienstfahrzeugen sowie weiterer Technik und Ausrüstung investieren wir nicht nur in die Sicherheit der Bürger, sondern auch in die unserer Polizisten. Mit mobilen Mitarbeitern und der neuen Technik wird es einen gewaltigen Modernisierungsschub in der Polizei geben.“

Mit der Übergabe des neuen und damit dritten Hubschraubers wird die Modernisierung der Polizeihubschrauberstaffel Sachsen weiter fortgesetzt. Der erste Hubschrauber EC 135 wurde im Jahre 1999, der zweiten im Jahr 2006 gekauft. Die EC 135 vereint als leichter Mehrzweckhubschrauber neuste wissenschaftliche Erkenntnisse mit herausragenden ingenieurtechnischen Leistungen in modernster Technologie. Der Hubschrauber ist mit umfangreichem Zubehör. u. a. einem modernen FLIR-System ausgestattet, das sich bei der Suche nach vermissten Personen vielfach bewährt hat.

Bei den Dienstfahrzeugen handelt es sich um Funkstreifenwagen VW Passat und VW Golf für den Streifendienst, Transporter Mercedes-Benz Sprinter für die Einsatzhundertschaften und Kleintransporter VW Caddy für die Hundeführer.

Polizeifahrzeuge sind ein mobiler polizeilicher Arbeitsplatz. Die Fahrzeuge sind mit modernen Führungs- und Einsatzmitteln, ausgestattet, was für die Polizeiarbeit vor Ort erforderlich ist.

Die im Rahmen des Projektes „Interaktiver Funkstreifenwagen Polizei Sachsen (IFPS)“ beschafften 810 Mobile PC-Systeme werden derzeit an die Dienststellen ausgeliefert. Damit stehen in einem ersten Schritt ausreichend moderne mobile Personal Computer und mobile Drucker zur Verfügung. Damit werden die Funkstreifenwagen der Schutzpolizei, der Kriminalpolizei sowie der Einsatzeinheiten ausgestattet und in einem zweiten Schritt zu Interaktiven Funkstreifenwagen umgerüstet. Diese mobilen Systeme ermöglichen die Vorgangsbearbeitung inklusive dem Ausdruck erforderlicher Formulare vor Ort. Bis Mitte nächsten Jahres soll auch die mobile Datenabfrage polizeilicher Auskunftssysteme ermöglicht werden.

Ein besonderer Gast bei der heutigen feierlichen Fahrzeugübergabe war His Excellency Major General Khalifa Hareb Al Khalili aus Dubai. Die sächsische Polizei und die Polizei von Dubai hat insbesondere im Bereich der Verkehrspolizei eine Kooperation geschlossen. Innenminister Markus Ulbig begrüßte den Gast im Rahmen dieser Zusammenarbeit aufs allerherzlichste.

 

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.