Pilotstandorte der Medizinischen Task Force (MTF) ziehen Bilanz

12. Dezember 2012 | Themenbereich: Bevölkerungsschutz | Drucken

Mitglieder der drei Arbeitsgruppen aus den beiden Pilotstandorten MTF 34 Kassel und MTF 40 Rheinland-Pfalz der Medizinischen Task Force (MTF) trafen sich am 07. und 08. Dezember an der AKNZ in Bad Neuenahr-Ahrweiler zur Jahresabschlusssitzung und Verabschiedung der Absolventen.

Vorgestellt wurden dabei die Arbeitsergebnisse der Arbeitsgruppen Behandlung, Dekontamination Verletzter und Logistik im Rahmen der Feinkonzeptentwicklung der MTF. Weitere Themen waren die ergänzende zivilschutzbezogene Ausbildung sowie die Schwerpunktarbeitsthemen für die weitere Konzeptentwicklung MTF für das Jahr 2013.

Über 300 ehrenamtliche Arbeitstunden leistete die Arbeitgruppe Dekon-V und knapp 100 Stunden die Arbeitsgruppe Logistik für die Feinkonzeptentwicklung der MTF im Jahre 2012.

Verabschiedet wurden die Kollegen des MTF Pilotstandortes 34 aus Kassel. Nach 34 Sitzungen und zwei Stabsrahmenübungen mit über 1.700 ehrenamtlich geleisteten Arbeitsstunden haben die Mitglieder der Hilfsorganisationen und der Feuerwehr in der Arbeitsgruppe die Feinkonzeptentwicklung der MTF Teileinheiten Führung, Patiententransport und Behandlung absolviert.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.