Innenminister will endlich die Fachkarrieren fördern

7. Dezember 2012 | Themenbereich: Niedersachsen, Polizei | Drucken

Am Montag, 03.12.2012, war es wieder mal soweit, 677 neue Kolleginnen und Kollegen wurden in Anwesenheit des Innenminister Uwe Schünemann und zahlreicher Gäste und Familienangehöriger in Hannover vereidigt.

In seiner Rede kündigte der Innenminister an, dass er neben den Führungsdienstposten nun endlich auch die Fachkarrieren fördern wolle. Zuvor sei Führungsverantwortung allein entscheidend für diesen Bereich gewesen. Exemplarisch nannte er dabei die zunehmende Internetkriminalität wo immer mehr Fachwissen von Spezialisten gebraucht werde. Er habe dazu beschlossen, so auch die ständige Forderung des BDK, daß es künftig Fachkarrieren bei spezialisierten Sachbearbeitern gebe.

Wir unterstützen die politisch Verantwortlichen in ihren zielführenden Vorhaben die spezialisierte Sachbearbeitung nicht in die Karrierefalle laufen zu lassen. Der Bürger hat einen Anspruch auf eine fachlich gute und fundierte, sowie angemessen besoldete Sachbearbeitung seiner Anliegen als Opfer von Straftaten. A11 und A12 für Spezialisten im Bereich der Kriminalpolizei auch ohne Führungsverantwortung ist für diese anspruchsvolle Tätigkeit eine richtige Entscheidung.

Der BDK steht hier mit seiner unumstrittenen Fachlichkeit beratend zur Seite.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.