Wohnungseinbruch ist Thema einer Tagung von Sicherheitsexperten

30. November 2012 | Themenbereich: Aktuelle Veranstaltungen, Bremen | Drucken

„Sicherheitspartnerschaften – Gemeinsam gegen den Wohnungseinbruch“ ist das Thema einer Tagung, die auf Initiative der Kooperationsstelle Kriminalprävention am 6. Dezember im Haus der Bürgerschaft stattfindet. Ausgangspunkt der Veranstaltung ist ein Lagebild über die derzeitige Situation des Wohnungseinbruchsdiebstahls im Land Bremen. Anschließend sollen Konzepte und Maßnahmen für einen wirksamen Schutz vor Wohnungseinbruch, die eine Mitwirkung von Bürgerinnen und Bürgern erfordern, vorgestellt und diskutiert werden. Im Mittelpunkt der Tagung steht ein Referat von Professor Thomas Feltes, in dem er zum Thema „Bürger und Polizei gemeinsam gegen Wohnungseinbruch“ spricht. Rita Salgmann vom Landeskriminalamt Niedersachsen stellt ab 13.15 Uhr das „Niedersächsische Qualitätssiegel Sicheres Wohnen“ vor. Welche Möglichkeiten der Einsatz von Künstlicher DNA bei der Verhütung von Einbruchskriminalität bietet, referiert der Projektleiter Uwe Schröter.

Die Tagung beginnt um 9.00 Uhr mit einem Grußwort von Matthias Stauch, Staatsrat beim Senator für Justiz und Verfassung.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.