Anerkennung „Recognised for Excellence“

30. November 2012 | Themenbereich: Security | Drucken

Am Abend des 26. November 2012 fand die Verleihung des Ludwig-Erhard-Preises in Berlin statt – und All Service Sicherheitsdienste, Sicherheitsunternehmen aus dem Rhein-Main-Gebiet, gehörte zu den 30 geladenen Firmen. Als erster Sicherheitsdienstleister in Deutschland erhielt es die Anerkennung „Recognised for Excellence“.

Am 26. November 2012 wurde in Berlin der Ludwig-Erhard-Preis verliehen. Zum 16. Mal wurden Deutschlands Unternehmen und Organisationen geehrt, die sich im Wettbewerb um Spitzenleistungen hervorragend behaupten. Der Ludwig-Erhard-Preis ist der „Deutsche Excellence Preis“ – unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie. Seit Jahren orientieren sich das Management und die Mitarbeiter der All Service Sicherheitsdienste GmbH am „EFQM Excellence Modell“, das dem Ludwig-Erhard-Preis als Bewertungsrahmen zugrunde liegt. Die Bemühungen, Kundenorientierung, Qualitätsverständnis und positive wirtschaftliche Unternehmensentwicklung in Einklang zu bringen wurden mit dem Gütesiegel „Recognised for Excellence“ im Rahmen der Preisverleihung gewürdigt.

„Wichtiger als die Anerkennung an sich ist für uns vor allem das Erfüllen von sehr hohen Qualitätskriterien gegenüber unseren Kunden, Mitarbeitern, Lieferanten und Managementaufgaben generell. Die Kriterien des Ludwig-Erhard-Preises sind seit Jahren unser Maßstab an Qualität, der im Alltag gilt und dem wir so nah wie möglich zu kommen versuchen.“, so Peter Haller, geschäftsführender Gesellschafter der All Service Sicherheitsdienste GmbH. „Wir freuen uns sehr über diese Anerkennung und nehmen sie als Ansporn für eine weitere Verbesserung unserer Abläufe.“

Die Preisverleihung fand am Montag, 26. November 2012 im Eventhaus RADIALSYSTEM V in der Holzmarktstraße 33 in 10243 Berlin statt. Bewerber und Jury sowie geladene Gäste aus Wirtschaft und Politik nahmen an der Veranstaltung teil.

 

 

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.