Posten- und Streifenführer beim ZOS unverzichtbar

2. November 2012 | Themenbereich: Berlin, Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen | Drucken

Die tatsächlichen Auswirkungen einzelner „Optimierungsmaßnahmen“ aus dem Ergebnis der Projektgruppe ZOS/Gef wurden von uns noch einmal kritisch hinterfragt.

Unsere Posten- und Streifenführer sorgen aktuell dafür, dass der Laden überhaupt noch halbwegs läuft. An den Gründen zur Einführung hat sich bis heute nichts geändert.

Bei den vielen über die Stadt verteilten Standorten müssen die organisatorischen Dinge auf jeden Fall geregelt werden. Die durchzuführende Tätigkeit erfordert auch keine Vollzugbeamteneigenschaft. Im Jahr sind beispielsweise mehr als 20.000 Unterschriften aller Art einzuholen. Von den unzähligen Fragen und dem Informationsbedarf der Kollegen ganz zu schweigen.

Die Posten- und Streifenführer werden von ihren Kollegen akzeptiert, weil sie auch jetzt schon jederzeit im Ersatzfall einspringen und kurzfristige Ausfälle kompensieren. Für uns ist der wichtigste Punkt allerdings die Kommunikation. Wenn 50 Kollegen durch 16 „ersetzt“ werden sollen, dann muss man kein Abitur haben um zu erkennen, dass dies kein Ersatz, sondern eine reine Sparmaßnahme ist. Eine Sparmaßnahme allerdings, die den Namen nicht verdient, weil die Auswirkungen zu einem schlechten Betriebsklima und damit zu höheren Kosten führen werden.

Darum sagen wir ganz klar: Gute Führung braucht gute Kommunikation auf Augenhöhe und damit Menschen, die akzeptiert werden. Finger weg von den Posten- und Streifenführern!

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.