Europäische Falschgeldexperten tagen in Budapest

19. Oktober 2012 | Themenbereich: Aktuelle Veranstaltungen, Bayern | Drucken

Traditionsgemäß veranstaltet das Bayerische Landeskriminalamt (BLKA) die zehnte Euro-Süd-Ost Konferenz in Kooperation mit der Europäischen Kommission (Betrugsbehörde OLAF) und in diesem Jahr mit der ungarischen Polizei, sowie mit Unterstützung der Ungarischen Nationalbank. Austragungsort der Jubiläumsveranstaltung ist vom 21.10 – 25.10.2012 die ungarische Hauptstadt Budapest.

Zur Expertentagung werden die Leiter der polizeilichen Falschgelddienststellen und der zentralen Ermittlungsdienststellen sowie Vertreter der nationalen Justiz (Staatsanwaltschaften/Gerichte) und der Nationalen Analysezentren zur Begutachtung der Euro-Banknoten- und Münzen erwartet. Weitere Teilnehmer sind europäische Institutionen wie die Europäische Kommission/OLAF, Europol, die Europäische Zentralbank, Eurojust sowie Interpol und US Secret Service. Die Teilnehmer kommen aus insgesamt 22 Staaten Süd- und Südosteuropas, im einzelnen aus Deutschland, Ungarn, Österreich, Italien, der Tschechischen Republik, der Slowakischen Republik, Slowenien, Kroatien, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Rumänien, Albanien, Serbien, Montenegro, der EJR Mazedonien, Kosovo, Moldau, Malta, Türkei, Griechenland, Zypern und der Schweiz.

Wie in den vergangenen Jahren werden auch dieses Mal Fragen zur Euro-Falschgeldbekämpfung erörtert; auf der Grundlage aktueller Erkenntnisse und der im Rahmen konkreter Ermittlungsverfahren gewonnenen Erfahrungswerte in diesem Phänomenbereich werden die gemeinsam entwickelten Bekämpfungsstrategien auf den Prüfstand gestellt. Das wesentliche Ziel besteht darin, den immer professioneller arbeitenden Falschgeldherstellern, die überwiegend grenzüberschreitend agieren, effektive praxisorientierte Gegenstrategien auf der Basis einer vertrauensvollen internationalen Kooperation entgegen zu stellen.

Die Vergangenheit zeigt, dass die langjährige Verbundenheit der internationalen Fachtagungsteilnehmer aus allen bedeutsamen Praxisbereichen die Zusammenarbeit im südosteuropäischen Raum um ein Vielfaches verbessert und zu einem umfassenden Verständnis aller beigetragen hat. Getreu dem Grundsatz „Das Bessere ist des Guten Feind!“ gilt es, dieses gemeinsame Fundament der internationalen Zusammenarbeit weiter zu verfestigen und auszubauen.

„Wir können zu Recht stolz auf die Euro-Süd-Ost-Tagung sein. Nur wenn wir in Europa gemeinsam an einem Strang ziehen, können wir die international agierenden Geldfälscherbanden in den Griff bekommen,“ so Präsident Peter Dathe.

Quelle:  Bayerisches Landeskriminalamt

 

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.