Alles sicher bei VSU Wachdienst Rhein-Ruhr

8. Oktober 2012 | Themenbereich: Security | Drucken

Die VSU Wachdienst Rhein-Ruhr GmbH hat das „Arbeitsschutz mit System“-Zertifikat (AMS) von der gesetzlichen Unfallversicherung VBG erhalten.

„Unser Firmenslogan ist ‚Unternehmen Sicherheit’. Diesen Slogan nicht nur professionell für unsere Kunden, sondern auch für unsere Beschäftigten umzusetzen, ist und bleibt erklärtes Ziel unseres Unternehmens“, so Heiko Bollweg, Geschäftsführer der VSU Wachdienst Rhein-Ruhr GmbH. „Das AMS-Zertifikat bestätigt den Fortschritt unserer seit Jahrzehnten gelebten Arbeitsschutzorganisation“. Das Wach- und Sicherheitsunternehmen hat sein Arbeitsschutz-Management-System von der VBG nach nationalen und internationalen Standards prüfen lassen und erfüllt somit die Arbeitsschutzkriterien der VBG. Dr. Manfred Müller, Präventionsleiter in der VBG-Bezirksverwaltung Duisburg, überreichte Heiko Bollweg heute das Zertifikat.

Bereits jetzt schafft die Zertifizierung einen Mehrwert für alle Beteiligten: bessere Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter, keine erhöhten Kosten durch Arbeitsunfälle für das Unternehmen und positive Anerkennung durch die vorhandenen und zukünftigen Auftraggeber. Heiko Bollweg betont: „Wir stellen uns hiermit für die Zukunft auf und bieten mit diesem zusätzlichen Qualitätsbaustein gute Perspektiven auch für unsere Auszubildenden zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit.“

Die VSU Wachdienst Rhein-Ruhr GmbH berät und betreut Kunden aus Industrie, Handel, Banken, Versicherungen, Logistik, sowie öffentliche und private Auftraggeber im Großraum Nordrhein-Westfalen in sämtlichen Sicherheitsfragen. Im Firmenverbund bietet die VSU Wachdienst Rhein-Ruhr GmbH auch bundesweit Sicherheitsdienstleistungen an. In den Niederlassungen in Bochum, Dortmund, Düsseldorf, Hagen und Wuppertal sind rund 500 Mitarbeiter tätig. Die Hauptverwaltung, die gesamttechnische Betriebsstätte und die Notruf- und Serviceleitstelle sind in Bochum ansässig. Die VSU Wachdienst Rhein-Ruhr GmbH ist 100% Tochtergesellschaft des ersten privaten deutschen Sicherheitsunternehmens (gegründet 1901) und Ausbildungsbetrieb für den Beruf „Fachkraft für Schutz und Sicherheit“.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.