Jugendarbeit in den Feuerwehren

2. Oktober 2012 | Themenbereich: Feuerwehr - Katastrophenschutz, Schleswig-Holstein | Drucken

Die große Bedeutung der Jugendfeuerwehren für die Gesellschaft hat Ministerpräsident Torsten Albig hervorgehoben. „“Mädchen und Jungen finden hier eine ideale Mischung aus Technik, sozialem Engagement, Spaß und Teamarbeit““, sagte der Regierungschef  beim 7. Aktionstag der Jugendfeuerwehren im Hansa-Park in Sierksdorf (Kreis Ostholstein).

In Schleswig-Holstein sind knapp 10.000 Mädchen und Jungen in insgesamt 417 Jugendfeuerwehren engagiert. Über 5.600 Jugendliche kamen zum Aktionstag in den Hansa-Park. Albig lobte die jungen Akteure für ihr Engagement und ihren Einsatz in den Wehren. Die Jugendfeuerwehren seien als viertgrößter Jugendverband ein unverzichtbarer Pool für die Nachwuchsgewinnung in den über 1.400 Freiwilligen Feuerwehren im Land, sagte der Ministerpräsident.

 

 

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.