Vollmergruppe Dienstleistung spendet 12 Fahrräder für Verkehrserziehung

6. September 2012 | Themenbereich: Security | Drucken

Sicherheit ist der Vollmergruppe Dienstleistung, einem Sicherheitsunternehmen aus Mülheim, erwartungsgemäß ein wichtiges Anliegen. Eine Herzensangelegenheit aber ist die Sicherheit von Kindern. Zwölf neue Fahrräder hat die Dienstleistungsgruppe jetzt für die Förderung der Radfahrausbildung und Verkehrserziehung an Grundschulen an die Jugendverkehrsschule Sternstraße in Duisburg-Walsum gespendet.

So können auch die Kinder auf die Verkehrswirklichkeit vorbereitet werden, die kein eigenes Fahrrad mitbringen können. 16 000 Schüler von 83 Duisburger Grundschulen durchlaufen die Verkehrserziehung, die mit der Fahrradprüfung ihren Abschluss nimmt. Vertreter der Vollmergruppe Dienstleistung, Geschäftsführer Ulrich Wolf sowie Sabine van den Berg, übergaben die neuen Fahrräder Anfang September den Kindern der 4. Klasse der Grundschule Mattlerbusch. Sie sind die ersten von vielen Grundschülern im Duisburger Norden, die an diesem Tag auf dem Verkehrsübungsplatz davon profitieren und gleich ihre Fahrübungen absolvieren können.

Koordiniert wird die Verkehrserziehung durch 4 Fachberaterinnen für Verkehrserziehung an Duisburger Grundschulen, die von Vertretern für Verkehrsunfallprävention der Polizei und vielen helfenden Eltern unterstützt werden.Bürgermeister Plückelmann, Schulamtsdirektorin Sylvia Schulte sowie die Fachberaterinnen für Verkehrserziehung freuen sich über diese Spende. Sie würdigen das Engagement der Vollmergruppe Dienstleistung, das gerade angesichts leerer öffentlicher Kassen eine wichtige Hilfe bei der Ausstattung der Verkehrsschule ist. Sie betonen die Bedeutung des Unterrichts an den Jugendverkehrsschulen. Mit dem Erlernen von Sicherheitsregeln würden die Kinder fit gemacht, um mit dem Fahrrad sicher am nicht ungefährlichen Straßenverkehr teilnehmen zu können.

 

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.