100 Kommissaranwärterinnen und Kommissaranwärter vereidigt

31. August 2012 | Themenbereich: Polizei, Saarland | Drucken

Monika Bachmann, Ministerin für Inneres und Sport hat am Donnerstag, 30. August 2012, in der Illipse in Illingen 100 Kommissaranwärterinnen und Kommissaranwärter feierlich vereidigt. „Die jungen Polizistinnen und Polizisten beginnen nun offiziell ihre dreijährige Ausbildung“, sagte Innenministerin Bachmann. Die Ministerpräsidentin des Saarlandes, Annegret Kramp-Karrenbauer, sprach ihre Anerkennung aus: „Die jungen Frauen und Männer wurden in einem anspruchsvollen Verfahren aus rund 1000 Bewerberinnen und Bewerbern ausgewählt. Sie haben durch ihre Qualifikation Ausdauer und Disziplin bewiesen, was unsere Anerkennung verdient.“

Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer gratulierte den Anwärterinnen und Anwärtern persönlich vor Ort. „Aus der Mischung von Erfahrungen ihrer Polizeikollegen und von neuen Impulsen die Sie einbringen, entsteht das, was wir im Saarland in unserer Polizei brauchen: ein lebendiger Organismus der nicht stehen bleibt, sondern sich stetig weiter entwickelt. Sie alle, die Sie sich für den Polizeiberuf entschieden haben, kommen aus unterschiedlichen Situationen. Was immer Sie mitbringen, bringen Sie es ein – vorallem viel Herzblut. Wer sich für die Polizei entscheidet, der folgt auch einer Berufung“, sagte die Ministerpräsidentin.

Die 3-jährige Ausbildung ist zweigeteilt. Theoretische Kenntnisse und Fertigkeiten werden an der Fachhochschule für Verwaltung gelehrt. Die praktische Vorbereitung auf den Polizeidienst erfolgt während der Einsätze im Wach- und Streifendienst bei den einzelnen Polizeiinspektionen.

„Wir haben im Saarland eine gut ausgebildete und ausgestattete Vollzugspolizei, die einen unverzichtbaren Beitrag zur inneren Sicherheit in unserem Land leistet. Ich freue mich 100 jungen Frauen und Männer heute ihre 1. Ernennungsurkunde zum Beamten auf Widerruf, Dienstbezeichnung Kommissaranwärter/Kommissaranwärterin überreichen zu dürfen. Ich wünsche den jungen Beamtinnen und Beamten für ihren neuen Lebensabschnitt viel Erfolg, dass sie Ihre Ausbildung mit viel Energie und Ehrgeiz meistern und die Freude am Polizeiberuf beibehalten“, sagte Ministerin Monika Bachmann.

 

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.