Leitender Polizeidirektor Freisleben übernimmt Schlüsselfunktion im Kosovo

29. August 2012 | Themenbereich: Baden-Württemberg, Polizei | Drucken

Der Leiter der Polizeidirektion Schwäbisch Hall, Leitender Polizeidirektor Günther Freisleben, hat am 20. August 2012 seine zweite Auslandsmission begonnen. Als Stellvertretender Leiter der polizeilichen „Exekutive Abteilung“ hat er in der Mission „European Union Rule of Law“ (EULEX) im Kosovo die Mitverantwortung für rund 800 Beschäftigte übernommen. „Baden-Württemberg kann stolz sein, einen so kompetenten Beamten für diesen verantwortungsvollen Posten der EULEX-Mission im Kosovo gewonnen zu haben“, betonte Innenminister Reinhold Gall am Mittwoch, 29. August 2012, in Stuttgart. Das multinationale EULEX-Team werde mit dem sehr erfahrenen Polizeiführer deutlich gestärkt.

Bei seiner neuen Aufgabe handle es sich um eine Schlüsselfunktion innerhalb der Mission. Seine Zuständigkeit umfasse im Wesentlichen die operative Planung und effektive Umsetzung der Mandatsaufgaben in der Polizei-Abteilung für den gesamten Kosovo. Dazu gehöre beispielsweise die Überwachung der Mandatsaufgaben, das Erstellen von Einsatzkonzeptionen und Schwachstellenanalysen. Sie umfasse auch die Leitung der operativen Ermittlungen im Bereich der Schwerkriminalität wie Kriegsverbrechen, Organisierte Kriminalität, Korruption, Menschen-, Waffen- und Drogenhandel, Zeugenschutz in enger Zusammenarbeit mit den internationalen Staatsanwälten und Richtern sowie den Einsatz von Hundertschaften und Spezialkräften.

Innenminister Gall: „Ich wünsche Günther Freisleben Glück und Erfolg. Dieser Aufgabenbereich ist eine besondere Herausforderung angesichts der aktuellen Spannungen im Norden des Kosovo und der sich daraus ergebenden Einsatzlagen.“

Für die Zeit der Abordnung von Günther Freisleben wurde der Leiter der Kriminalpolizei der PD Schwäbisch Hall, Kriminaldirektor Ottmar Kroll, mit der Abwesenheitsvertretung und Leitung der Dienststelle beauftragt.

 

Zusatzinformationen:

Freisleben war bereits zwischen 2004 und 2005 für mehrere Monate in einer Polizeimission nach Bosnien-Herzegowina abgeordnet. Seine aktu-elle Missionsdauer ist zunächst auf zwölf Monate angelegt.

Auf ihre Aufgaben in den polizeilichen Missionsgebieten werden die Beamtinnen/Beamten in speziellen Seminaren vorbereitet. Freisleben nahm vor der Entsendung in seine aktuelle Auslandsmission an einem Vorbereitungsseminar beim für die Mission EULEX Kosovo zuständigen Landesamt für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten der Polizei Nordrhein-Westfalen (LAFP) mit Sitz in Brühl teil.

Baden-Württemberg beteiligt sich seit mehreren Jahren an polizeilichen Auslandsmissionen. Aktuell befinden sich mit Günther Freisleben 24 Polizeibeamtinnen und -beamte aus Baden-Württemberg in drei Polizeikontingenten im Auslandseinsatz:

Afghanistan, German Police Projekt Team (GPPT): 12

Kosovo, European Union Rule of Law in Kosovo (EULEX): 11

Georgien, European Union Monitoring Mission in Georgia (EUMM GEO): 1

 

Quelle: Innenministerium Baden-Württemberg

 

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.