Fördermittel für Feuerwehrtechnische Zentrale in Neuendorf

13. August 2012 | Themenbereich: Feuerwehr - Katastrophenschutz, Mecklenburg-Vorp. | Drucken

Zur Bündelung seiner Ressourcen schafft der Kreisfeuerwehrverband Mecklenburgische Seenplatte eine neue Kreisfeuerwehrzentrale in Neuendorf, Gemeinde Wulkenzin, nördlich des Tollensesees.

Im Januar 2012 fusionierten die bisher vier eigenständigen Kreisverbände Demmin, Müritz, Mecklenburg-Strelitz und Neubrandenburg. Das Vorhalten von vier technischen Zentralen mit unterschiedlicher Leistungsfähigkeit war damit betriebswirtschaftlich nicht mehr sinnvoll.

Bereits vor Inkrafttreten der Kreisstrukturreform 2011 und der damit verbundenen Verbandsfusion bewiesen die Verantwortlichen Weitblick und bereiteten den Neubau der Kreisfeuerwehrzentrale in Neuendorf vor.

„Es ist wichtiger denn je, junge Menschen für die ehrenamtliche Tätigkeit in der Feuerwehr zu gewinnen und erfahrene Feuerwehrmänner und –frauen bei der Stange zu halten.

Dazu bedarf es neben zeitgemäßer Basistechnik an den einzelnen Standorten insbesondere auch einer modernen Aus- und Fortbildung sowie funktionierender Hintergrunddienste“, so Innenminister Lorenz Caffier.

Mit der heutigen Übergabe von Fördermitteln in Höhe von über 1,25 Millionen Euro ist es möglich, die Baumaßnahmen für die neue Feuerwehrtechnische Zentrale im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte sowie das dazugehörende Jugend- und Schulungszentrum bis zum Jahresende 2012 fertig zu stellen.

Dann stehen die Feuerwehrtechnische Zentrale und das Schulungszentrum über 200 Freiwilligen Feuerwehren des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte zur Verfügung.

Als Dienstleistungen für alle werden dann auch die Schlauch- und Atemschutzgerätepflege, Pumpenprüfung sowie die Wartung der besonderen Schutzanzüge für Einsätze bei Chemikalienunfällen angeboten.

 

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.