Mehr Sicherheit für den Fußball

16. Juli 2012 | Themenbereich: Security | Drucken

Securitas Deutschland begrüßt den am 17. Juli stattfindenden Sicherheitsgipfel von Deutschem Fußball-Bund (DFB) und Deutscher Fußball Liga (DFL), um über Konsequenzen aus den Ausschreitungen der vergangenen Saison zu beraten.

Es gibt bereits heute zahlreiche Regelungen und Empfehlungen für Sicherheit rund um den Fußball, etwa in Beschlüssen der Innenministerkonferenz (IMK) und der Arbeitsgruppe Nationales Konzept Sport und Sicherheit (NKSS), in Richtlinien und Empfehlungen des DFB, im Stadionhandbuch und im Handbuch für Fanbeauftragte der DFL – um nur die wichtigsten Beispiele zu nennen. Trotzdem sollten alle Beteiligten angesichts der Eskalation von Störungen und Ausschreitungen ständig über Optimierungsmöglichkeiten nachdenken.

Dazu fühlt sich auch Securitas verpflichtet. Mit seinen Tochtergesellschaften BaySecur und contro verfügt das Unternehmen über Fachwissen in der Mitwirkung zur Gewährleistung von Sicherheit und Ordnung in Fußballstadien. Dazu wird Securitas der IMK, dem DFB und der DFL konkrete Vorschläge für mehr Sicherheit übermitteln: Empfehlungen zur Fanbetreuung, zur Stadionsicherheit, zum Fanreiseverkehr, zur Veranstaltungssicherheit und zur Qualifikation von Sicherheitsunternehmen für den Sicherheits- und Ordnungsdienst in Fußballstadien. Diese Vorschläge ergänzen und konkretisieren die bereits bestehenden Richtlinien und Empfehlungen.

Manfred Buhl, CEO Securitas Deutschland: „Wir bieten allen Beteiligten an, unser Know-how bei den anstehenden Beratungen einzubringen. Mehr Sicherheit und besserer Service für Vereine, Fußball und Fans, egal, ob im Stadion oder auf dem Weg dahin – das ist unsere Leidenschaft.“

BaySecur, ein Gemeinschaftsunternehmen der Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH und der Securitas Sicherheit & Service GmbH, erbringt unter anderem landesweit Bewachungs- und Sicherheitsdienstleistungen, insbesondere die Absicherung von Events, Sport- und Großveranstaltungen.

Die contro Veranstaltungsdienste GmbH wurden 1975 gegründet und betreut erfolgreich Konzerte, Sportveranstaltungen, Messen, Kongresse, Shows und Events. Das Unternehmen ist offizieller Partner des FC St. Pauli.

 

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.