Bleiben Synergien auf der Straße?

15. Juli 2012 | Themenbereich: Baden-Württemberg, Bund Deutscher Kriminalbeamter, Interessenvertretungen | Drucken

Die defizitäre Personalausstattung, die Unterfinanzierung und die Altersstruktur der Polizei sind nach den Feststellungen der Projektgruppe „Polizeistruktur BW“ die Ausgangsbasis für notwendige Veränderungen in der Polizei.

Der Lösungsansatz soll für den Bereich der Kriminalitätsbekämpfung eine umfassende Verlagerung von Aufgaben an landesweit 12 Kriminalpolizeidirektionen sein, denen damit dann eine zunehmende räumliche Ferne bei der Aufgabenwahrnehmung gegenüber steht.

Betrachtet man die weit über 600 Städte und Gemeinden in den 25 Landkreisen ohne Kriminalpolizeidirektion, so erkennt man schnell, dass sich die Entfernungen zur jeweiligen Kriminalpolizeidirektion gegenüber der örtlichen Kriminalpolizei gravierend verändern, vergrößern und überwiegend vervielfachen werden.

 Entfernungen

Rund ein Viertel (26%) dieser Städte und Gemeinden sind dann bis zu 20 km weiter entfernt; bei knapp der Hälfte (46%) ist es eine zusätzliche Distanz von 20 bis 50 km und bei einem weiteren knappen Viertel (23%) sind es sogar mehr als 50 km.

Die Fahrtzeit erhöht sich dabei in 57% um bis zu 30 Minuten und bei einem weiteren Drittel um bis zu einer Stunde.

Nimmt man nur die Großen Kreisstädte in den Fokus, verschärft sich dies nochmals. 27 von 58, also fast die Hälfte dieser Städte haben eine zusätzliche Distanz von mehr als 40 km, 17 Städte zwischen 20 und 40 km sowie 14 eine solche von bis zu 20 km. Auf kürzere oder gleichbleibende Entfernungen darf hier niemand hoffen.

Bei mehr als der Hälfte (53%) ergibt sich eine zusätzliche Fahrzeit von über 30 Minuten, bis über eine Stunde.

Diese zusätzlichen Fahrstrecken und damit Fahrtkosten, aber auch diese Fahrtzeiten müssen durch Bürgerinnen und Bürger oder durch die Kriminalpolizei bei den Ermittlungen selbst erbracht werden. Bleiben damit die erhofften Synergien und Verbesserungen für die defizitäre Personalausstattung und die Unterfinanzierung auf der Straße? Oder wird die Polizeistruk-turreform die Ausgangsbasis mit fehlendem Personal und klammer Kassen der Dienststellen sogar noch weiter verschärfen?

 

 

 

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.