Erfolgreiche Schulabschlüsse in der Jugendanstalt Neustrelitz!

5. Juli 2012 | Themenbereich: Mecklenburg-Vorp., Strafvollzug | Drucken

Auch in der Jugendanstalt Neustrelitz ist das Schuljahr zu Ende: 10 jugendliche Strafgefangene haben Zeugnisse über die Mittlere Reife und die Berufsreife mit Leistungsfeststellung erhalten. Die jugendlichen Strafgefangenen haben nach einem Schuljahr in der Haft die Prüfungen erfolgreich bei der Kreisvolkshochschule Neustrelitz bestanden.

Justizministerin Uta-Maria Kuder: „Besonders freut mich, dass zwei Schüler die besten Ergebnisse des Jahrgangs der gesamten Kreisvolkshochschule Neustrelitz für die Mittlere Reife erlangt haben. Bei einem Zensurendurchschnitt von 1,3 und 1,5 haben die Schüler völlig neue Möglichkeiten für die spätere Berufswahl. Ein Schüler hat schon ein genaues Ziel vor Augen. Er möchte nach seiner Entlassung im September am Wirtschaftsgymnasium die Hochschulreife erwerben“.

„Für den Jugendvollzug gilt nichts anderes als im Leben ohne Mauern“, so die Ministerin in Schwerin. „Eine gute Berufsqualifikation, ein guter Schulabschluss ermöglicht unseren Gefangenen, sich nach ihrer Entlassung in die Arbeitswelt zu integrieren. Darüber hinaus können gerade junge Gefangene durch die Teilnahme an Bildungsmaßnahmen ihre Persönlichkeit positiv entwickeln und sich so nachhaltig festigen. Das ist der Grundstein für ein Leben ohne Straftaten und ist für die Sicherheit in unserer Gesellschaft ein wichtiger Faktor. Deshalb legen wir im Strafvollzug auf schulische Maßnahmen auch so großen Wert!“

Information:

Im Schulbereich der Jugendanstalt stehen den Gefangenen 20 Plätze für den Haupt- und Realschulunterricht zur Verfügung. Von zwei Oberlehrern und zwei Mitarbeitern des Allgemeinen Vollzugsdienstes wird der Schulablauf organisiert und durchgeführt. Vertraglich gebundene Lehrer von der Kreisvolkshochschule Neustrelitz sind ebenfalls am Unterricht in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch, Geografie, Geschichte, Biologie und Sozialkunde beteiligt.Für lese- und schreibunkundige Gefangene besteht die Möglichkeit einer individuellen Förderung. Außerdem bietet die Jugendanstalt den Insassen Lehrstellen zum Tischler, Maler, Hauswirtschafter, Koch oder Metallarbeiter an.

Die Jugendanstalt Neustrelitz ist eines der modernsten Gefängnisse in Mecklenburg-Vorpommern. Durchschnittlich sind etwa 215 Jugendliche im Alter von 14 bis 24 Jahren hier untergebracht.

 

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.