„Die Sicherheit aller Justizangehörigen ist mir ein wichtiges Anliegen“

5. Juli 2012 | Themenbereich: Justiz, Niedersachsen | Drucken

er Schutz und die Sicherheit aller Justizbediensteten und Besucher ist ein wichtiges Anliegen der Landesregierung. Das Justizministerium hat in den letzten Jahren auf verschiedensten Ebenen erhebliche Anstrengungen unternommen, um die Sicherheit in den Justizbehörden zu erhöhen.

„Wir haben in Niedersachsen ein Sicherheitsmodell entworfen, dass im Wesentlichen auf drei Säulen beruht: Verstärkung des Sicherheitspersonals, umfangreiche Investitionen in die Sicherheitsausstattung der Gerichte und die vermehrte Einführung von anlassunabhängigen Zugangskontrollen“, sagte der Niedersächsische Justizminister Bernd Busemann in seinem Grußwort in Celle.

Auch im Bezirk des Oberlandesgerichts Celle wurden die Sicherheitsstandards einer kritischen Prüfung unterzogen. Um die gewonnenen Erkenntnisse in die Praxis umzusetzen und Strategien zur Vermeidung von Gewalttaten zu entwickeln, findet heute (05.07.2012) der 1. Celler Justizkongress zum Thema „Sicherheit in Gerichten“ statt.

Gegenstand des Kongresses ist die Frage, wie der Schutz und die Sicherheit der Justizbediensteten und der Besucher zukünftig noch besser gewährleistet werden können. Im Einzelnen wird es z.B. um die personelle Ausstattung der für die Sicherheitskontrollen zuständigen Wachtmeistereien, um die Optimierung der baulichen und technischen Rahmenbedingungen etwa durch die Ausweitung des Einsatzes von Metalldetektoren und die Koordination der Sicherheit im gesamten Oberlandesgerichtsbezirk gehen.

 

„Wie Sie wissen, ist mir die Sicherheit aller Justizangehörigen ein wichtiges Anliegen. Ich bin daher sehr an Ihren Arbeitsergebnissen und Ihren Diskussionen interessiert“, so Busemann abschließend.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.