Polizei spendet Erlös aus Fußballturnier

18. Juni 2012 | Themenbereich: Baden-Württemberg | Drucken

Das 8. Hallenfußballturnier der Ortenauer Polizei war ein voller Erfolg. Nicht nur für die teilnehmenden Mannschaften aus der Ortenau, Freiburg und Straßburg, sondern vor allem für das Schulanfängerprojekt der Offenburger Tafel. Reinhard Renter, Leiter der Polizeidirektion, übergab am vergangenen Donnerstag einen Scheck in Höhe von 670 Euro an Frau Dr. Herberg und Herrn Dr. Pellengahr von der Tafel. Die Übergabe fand im Rahmen einer kleinen Feierstunde, zusammen mit den verantwortlichen Organisatoren des Turniers, Gebhard Fuhri und Andreas Heck-Erb, vom Polizeirevier Offenburg statt. Der Spendenbetrag ist der Erlös aus der Bewirtung der Mannschaften und Gäste am Turniertag.

Am Start waren insgesamt 12 Mannschaften, darunter vier Gastmannschaften aus der Offenburger Vollzugsanstalt, der Gendarmerie Strasbourg, der Bundespolizeiinspektion Offenburg und eines Polizeireviers in Freiburg. Turniersieger wurde die Mannschaft der Vollzugsanstalt, dicht gefolgt von der Mannschaft des Polizeireviers Haslach und der Bundespolizeiinspektion.

Die Spende ist ein Beitrag zur ersten Schulausrüstung von 35 Erstklässlern für das kommende Schuljahr. Diese Kinder tafelberechtigter Eltern erhalten zum Schulstart einen Schulranzen, der durch die Freunde der Offenburger Tafel bestückt wird. In diesen Kreis reiht sich die Polizei der Ortenau mit dieser Spende nun ein.

 

 

 

 

Quelle: Polizeidirektion Offenburg

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.