Justizminister eröffnet Kleinkindgruppe in Freiburg

18. Juni 2012 | Themenbereich: Baden-Württemberg, Justiz | Drucken

Justizminister Rainer Stickelberger hat am Freitag (15. Juni 2012) im Kindergarten St. Klara in Freiburg eine neue Kleinkindgruppe eröffnet. Für Kinder von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Justiz stehen dort nun zehn Betreuungsplätze zur Verfügung. Die Gruppe wurde in Kooperation mit der Katholischen Kirchen-gemeinde Herz Jesu geschaffen, im kommenden Jahr werden gemeinsam mit der Katholischen Gesamtkirchengemeinde weitere zehn Betreuungsplätze in Freiburg eingerichtet.

„Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist ein sehr wichtiges Ziel für uns – und jeder einzelne Kinderbetreuungsplatz ist ein Schritt auf dem Weg dorthin“, sagte der Minister. Er wies darauf hin, dass die Kleinkindgruppe in Freiburg nur eines von mehreren Projekten landesweit sei. In Stuttgart stünden Kindern von Justizmitarbeiterinnen und -mitarbeitern 45 Betreuungsplätze zur Verfügung, in Tübingen seien es 20, in Rottweil 5 und in Bruchsal 25.

„Wenn wir die qualifizierten Eltern unter unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nicht verlieren wollen, müssen wir sie unterstützen“, stellte der Minister fest: „Deshalb werden wir den Ausbau justiznaher Betreuungseinrichtungen weiter fördern.“ Es gebe bereits Planungen für Heilbronn, Mannheim und Heidelberg. Insgesamt investiere das Land in den Jahren 2009 bis 2012 1,2 Millionen Euro in Betreuungseinrichtungen für Kinder von Beschäftigten in der Justiz.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.