Erstmals Tag der Aus- und Weiterbildung bei der security essen 2012

14. Juni 2012 | Themenbereich: Security | Drucken

Die Messe Essen führt in Kooperation mit dem BDSW am 25. September 2012 auf der security essen, Weltmesse für Sicherheit und Brandschutz, einen Tag der Aus- und Weiterbildung durch. Dadurch soll die Bedeutung der Qualifizierung für die Sicherheitswirtschaft weiter hervorgehoben und Auszubildenden in der Sicherheitswirtschaft die Möglichkeit gegeben werden, auf der Messe Informationen und Kontakte zu sammeln.

In den vergangenen 10 Jahren wurde die Qualifizierung im Sicherheitsgewerbe auf eine komplett neue Basis gestellt. Beginnend mit der Einführung des 3-jährigen Ausbildungsberufs Fachkraft für Schutz und Sicherheit im Jahr 2002 sowie der Schaffung eines zusätzlichen 2-jährigen Ausbildungsberufs zur Servicekraft für Schutz und Sicherheit in 2008 können sich nun junge Leute in der Branche qualifizieren. Zusätzlich wurde eine Aufstiegsfortbildung zum Meister für Schutz- und Sicherheitskraft und eine IHK-Prüfung zur Geprüften Schutz und Sicherheit-Fachkraft geschaffen. Die Branche hat damit ihre Innovationsfähigkeit im Bereich der Qualifikation gezeigt und die enorme Bedeutung von Qualität und Qualifizierung betont.

Auf dem Tag der Aus- und Weiterbildung werden sich Auszubildende, Berufsschullehrer, IHK-Vertreter und Ausbildungsbetriebe treffen und Informationen austauschen. Auf Fachvorträgen wird über die Qualifizierung im Gewerbe informiert, die Entwicklungsmöglichkeiten der Mitarbeiter werden dargestellt. Darüber hinaus können die Auszubildenden auf einer Messe-Rallye ihr Wissen über die Branche unter Beweis stellen und vertiefen.

Nach derzeitiger Planung soll der Tag der Aus- und Weiterbildung auf den kommenden Messen wiederholt werden. Damit soll die Qualifizierung als eins der wichtigsten Themen der Sicherheitswirtschaft im Bewusstsein der Messeteilnehmer implementiert werden.

 

 

 

 

 

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.