Flexible Konditionen für Feuerwehrleute

14. Mai 2012 | Themenbereich: Feuerwehr - Katastrophenschutz | Drucken

Kostenlos mit anderen Feuerwehrangehörigen telefonieren und für einen Grundpreis von fünf Euro netto im Monat ein nagelneues Handy erhalten: Der Mobilfunkrahmenvertrag des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV) mit der Telekom Deutschland GmbH bietet tolle Vorteile. Im Rahmen der 12. RETTmobil in Fulda, der Europäischen Leitmesse für Rettung und Mobilität, überzeugten sich zahlreiche Feuerwehrangehörige von den flexiblen Konditionen.

„Die Besucherinnen und Besucher interessiert vor allem, wie sie die neuen Konditionen am besten nutzen und problemlos in den attraktiven Rahmenvertrag wechseln können“, erklärt Boris Zachariae, Key Account Manager der Telekom Deutschland GmbH. Am Gemeinschaftsstand von DFV, Telekom und dem Versandhaus des DFV nutzten bis zur Halbzeit der RETTmobil bereits viele Messebesucher die Gelegenheit, sich vor Ort von den Kundenbetreuern der Telekom Deutschland GmbH fachkundig beraten zu lassen.

„Innerhalb des Rahmenvertrages können Feuerwehrangehörige kostenlos miteinander telefonieren. Zudem beinhalten die neuen Tarife auf Wunsch ein Mobiltelefon“, erläutert Zachariae. Weitere Informationen zum Mobilfunkrahmenvertrag gibt es online unter www.feuerwehrverband.de/service.

Der Rahmenvertrag öffnet nicht nur den Feuerwehrmännern und -frauen in Deutschland vergünstigte Konditionen. Er stärkt auch die ideelle Arbeit des Deutschen Feuerwehrverbandes.

Quelle: DFV

 

 

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.