Beitrag zur Sicherung der Brandschutzes in der Zukunft

14. Mai 2012 | Themenbereich: Brandenburg, Feuerwehr - Katastrophenschutz | Drucken

Innenminister Dietmar Woidke hat knapp 10.000 Euro aus Lottomitteln für Projekte von Jugendfeuerwehren freigeben. „Mit ihrer Jugendarbeit leisten die Freiwilligen Feuerwehren nicht nur einen hervorragenden Beitrag zu einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung von Kindern und Jugendlichen. Sie sorgen mit dieser Werbung für den Feuerwehrdienst auch dafür, dass der flächendeckende ehrenamtliche Brandschutz auch in der Zukunft gesichert bleibt“, sagte Woidke am Montag in Potsdam.

Unter anderem erhält der Kreisfeuerwehrverband Barnim gut 3.000 Euro für sein für Anfang August geplantes Kreisjugendlager. Gut 6.000 Euro fließen nach Petershagen/Eggersdorf (Landkreis Märkisch-Oderland) und Wandlitz (Landkreis Barnim) zur Beschaffung von Jugendfeuerwehrparka. Mit knapp 1.000 Euro unterstützt das Ministerium außerdem die Feiern zum 50-jährigen Bestehen der Jugendfeuerwehren im Amt Lebus (Landkreis Märkisch-Oderland).

 

Quelle: Ministerium des Innern des Landes Brandenburg

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.