44. Tagung der Arbeitsgemeinschaft der Jugendanstaltsleiter

8. Mai 2012 | Themenbereich: Mecklenburg-Vorp., Strafvollzug | Drucken

Die Arbeitsgemeinschaft der Jugendanstaltsleiter und besonderen Vollstreckungsleiter treffen sich in Mecklenburg-Vorpommern, um die jeweiligen berufsspezifischen Problemstellungen im Bereich des Jugendvollzugs inhaltlich zu diskutieren und den sachbezogenen Gedankenaustausch, auch zwischen den einzelnen Bundesarbeitsgemeinschaften, zu fördern.

Justizstaatssekretärin Gärtner: „Ich freue mich, die Jugendanstaltsleiter und die besonderen Vollstreckungsleiter aus der ganzen Bundesrepublik in der Landeshauptstadt begrüßen zu können. Auf der einwöchigen Fachtagung werden Alltagsprobleme im Jugendvollzug genauso ein Thema sein wie neue Entwicklungen und die Herausforderungen der nächsten Jahre.“

„Das Tagungsprogramm greift zahlreiche Themen auf“, so die Staatssekretärin weiter, „die im Vollzug in Mecklenburg-Vorpommern entwickelt, umgesetzt und praktiziert werden. Der Jugendvollzug beschreitet seit vielen Jahren neue Wege in unserem Land. Beispielhaft erwähne ich hier die Bereiche der tiergestützten Pädagogik, der Sozialtherapie sowie der Mutter-Kind Station der Jugendanstalt Neustrelitz. Ich wünsche der Tagung einen konstruktiven und gewinnbringenden Austausch!“

Die gewonnenen Informationen und Erfahrungen der Tagung werden in die Deutsche Vereinigung für Jugendgerichte und Jugendgerichtshilfe e.V. (DVJJ) einfließen.

 

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.