BDK informiert mit eigenem Stand über Kriminalprävention

12. April 2012 | Themenbereich: Bund Deutscher Kriminalbeamter, Interessenvertretungen | Drucken

Am 16. und 17.04.2012 findet im Congress Center München der 17. Deutsche Präventionstag statt. Thema des Präventionstages ist: Sicher leben in Stadt und Land.

Der BDK ist auf dem Präventionstag mit einem eigenen Info-Stand vertreten (Halle B0, Stand H 133). Vor Ort werden die BDK-Kollegen und Experten auf dem Gebiet der Kriminalprävention Hermann-Josef Borjans (Polizei NRW) und Thorsten Beck (Pensionär der Kriminalpolizei Hamburg) als Gesprächspartner zur Verfügung stehen.

Unterstützt werden sie von weiteren BDK-Kollegen der bayerischen Kriminalpolizei und einer leitenden Mitarbeiterin der IV-Verlagsgesellschaft. Informiert wird am Stand über den BDK (www.bdk.de) und seinen Partner, die Informations- und Verlagsgesellschaft mbH aus Unterhaching (http://www.iv-group.info/germany_iv/), mit der der BDK seit 2008 Informationsbroschüren (Kripo-Tipps) zu Themen der Kriminalprävention herausbringt.

Zum 17. DPT ist am Stand ein Sonderdruck der Kripo-Tipps erhältlich, mit Inhalten aus allen bisher erschienen Einzelbroschüren.

Themen der einzelnen Kripo-Tipps sind:

Drogen und Sucht, Schutz vor Einbruch und Diebstahl, Sichere Kindheit, Jugendgewalt, Sicherheit für Senioren und Internet – aber sicher.

Am Eröffnungstag wird der BDK-Bundesvorsitzende André Schulz den BDK-Stand besuchen.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.