Tempolimit von 120 ist pure Schikane

29. März 2012 | Themenbereich: FdP, Parteien | Drucken

Zur Forderung der nordrhein-westfälischen Grünen, ein Tempo-Limit von 120 km/h auf den Autobahnen im Land festzuschreiben, erklärt der stellvertretende Fraktionsvorsitzende und verkehrspolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion Patrick DÖRING:  Die Grünen werfen wieder mit ollen Kamellen. Ein starres Tempolimit bringt weder einen messbaren Nutzen für die Umwelt noch für die Verkehrssicherheit. Mehr als die Hälfte aller Autobahnabschnitte in NRW haben sowieso schon ein Tempolimit. Nämlich überall da, wo es wegen der konkreten Verkehrssituation sinnvoll ist. Aber auf einer leeren, gut ausgebauten Autobahn die Menschen zu Tempo 120 zu zwingen, das ist pure Schikane. Am Beispiel Tempolimit kann man sehen, was den Menschen unter Rot-Grün droht: Gängelung, Bevormundung und sinnlose Verbote. Wer das nicht will, muss FDP wählen.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.