Gemeinsame Stellenforderungen von BDK und Polizeiführung

22. März 2012 | Themenbereich: Bund Deutscher Kriminalbeamter, Hamburg, Interessenvertretungen | Drucken

hne Expertenwissen kann heutzutage keine Polizei mehr erfolgreich arbeiten. Zusätzlich zu Kriminalbeamtinnen und Kriminalbeamten ist die Kripo unverzichtbar auf externes Expertenwissen aus all den Bereichen angewiesen, in denen auch die Täter Expertenwissen haben.

Wir benötigen das Wissen von Bilanzbuchhaltern, Betriebs- und Volkswirten, Wirtschaftsprüfern, Steuerfachleuten, Chemikern, Physikern, Biologen, Elektroingenieuren, IT-Spezialisten, Informatikern, Islamwissenschaftlern und vielen mehr.

Derzeit gehen die Hamburger Behörden auf die Zielgerade zur Aufstellung des Doppelhaushaltes 2013/2014. Teil des Haushaltsplanes sind auch die Stellenpläne. Die Polizeiführung hat gerade die Antragslage für die Stellenpläne 2013 und 2014 dem Personalrat zur Stellungnahme vorgelegt.

Auf Initiative der BDK-Vertreter im Personalrat wurde bereits in den vergangenen Jahren vielfach darauf hingewiesen, dass die Polizei dringend neue Stellen für externen Sachverstand benötigt, ohne dass in den letzten Jahren diese Forderung umgesetzt wurde.

Mit der Antragslage zum Stellenplan 2013/2014 hat die Polizeiführung wesentliche BDK-initiierte Forderungen endlich aufgegriffen und zusätzlich

  •  5 Stellen für LKA 25 (2 x E12, 3 x E9),
  • 3 Stellen für LKA 35 (2 x A14, 1 x E9),
  • 3 Stellen für LKA 37 (3 x E11),
  • 1 Stelle für LKA 502 (1 x E14) sowie
  • 4 Stellen für LKA 54 (4 x E12)

beantragt.

Darüber hinaus will die Polizei konsequent den Weg zur Verbeamtung von Wissenschaftlern fortsetzen und hat für das LKA 33 die Umwandlung einer E14 in eine A14 Stelle beantragt. Auch hiermit wird eine BDK-Forderung umgesetzt. Die Verbeamtung ist ein wesentlicher Baustein in der Karriereplanung unserer Wissenschaftler und führt letztendlich dazu, sie und ihr Fachwissen langfristig an die Polizei zu binden.

Damit ist es aber nicht getan. Die Polizei steht bei Gewinnung externen Fachpersonals in ständiger Konkurrenz zum freien Markt. Um von den Entwicklungen nicht abgekoppelt zu werden, ist es unverzichtbar, einerseits anforderungsbezogene Wertigkeiten, andererseits aber auch Entwicklungsmöglichkeiten zu schaffen. Außer einer angemessenen Verbesserung der Einkommen, müssen schnellstmöglich weitere Lösungsmöglichkeiten, wie z.B. eine Sonderlaufbahn für Experten in der Kriminalitätsbekämpfung, geschaffen werden.

Die Polizei hat ihre Hausaufgaben gemacht, jetzt ist Innensenator Neumann gefordert. Er muss die Antragslage der Polizei nun gegenüber dem Senat und der Finanzbehörde durchsetzen.

Der BDK wird ihm dabei helfen!

 

 

 

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.