Katharina Giere wird neue Polizeipräsidentin in Bielefeld

6. März 2012 | Themenbereich: Nordrhein Westfalen, Polizei | Drucken

Dr. Katharina Giere wird neue Polizeipräsidentin in Bielefeld. Das hat die Landesregierung auf Vorschlag von Innenminister Ralf Jäger in ihrer heutigen Kabinettsitzung (6. März) in Düsseldorf beschlossen.

„Katharina Giere hat als langjährige Recklinghäuser Polizeichefin große Erfahrung in der Leitung eines Polizeipräsidiums“, erklärte Jäger. „Sie ist zielstrebig und zeichnet sich durch hohe soziale Kompetenz aus.“ Als Bielefelder Polizeipräsidentin ist Giere jetzt auch für die Sicherheit auf den Autobahnen in Ostwestfalen zuständig. Die 54-jährige tritt die Nachfolge von Erwin Südfeld an, der am 19. März in den vorzeitigen Ruhestand verabschiedet wird.

„Ich freue mich auf die Arbeit in Bielefeld, einer lebenswerten Stadt, der ich mich seit meinen Studienzeiten verbunden fühle“, sagte Katharina Giere. „Meine Hauptaufgabe sehe ich darin, mit engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die Sicherheit der Menschen in Bielefeld zu sorgen. Eine gute Zusammenarbeit der Polizei mit der Stadt ist mir dabei besonders wichtig.“

Katharina Giere studierte Rechtswissenschaften an der Universität Bielefeld und schloss 1986 ihre Promotion zum „Dr. jur.“ ab. Nach ihrem Studium war sie zunächst in wechselnden Funktionen bei der Bezirksregierung Arnsberg tätig. Sie leitete dort acht Jahre die Abteilung für Schulfragen.

Ab dem Jahr 2000 verantwortete sie die Abteilung Gefahrenabwehr. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit lag dort unter anderem bei der Aufsicht über die Polizeibehörden im Bezirk Arnsberg und die Autobahnpolizei. 2005 wurde sie Polizeipräsidentin in Recklinghausen.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.