Startschuss für die „Helfende Hand 2012“

1. März 2012 | Themenbereich: Bevölkerungsschutz | Drucken

Zum vierten Mal können sich ab sofort alle Ehrenamtlichen, die im Bevölkerungsschutz aktiv sind, für die „Helfende Hand 2012“ bewerben. Gesucht werden überzeugende Ideen und Projekte, die das Interesse für ein freiwilliges Engagement im Bevölkerungsschutz wecken.

Außerdem können Unternehmen vorgeschlagen werden, die den ehrenamtlichen Einsatz ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in besonderer Weise unterstützen. Bundesinnenminister Dr. Hans-Peter Friedrich ruft alle Helferinnen und Helfer im Bevölkerungsschutz auf, sich zu bewerben. Bewerbungen können bis zum 31. Juli 2012 unter www.helfende-hand-foerderpreis.de eingereicht werden.

Im August wird eine Jury 15 Ideen und Projekte für die „Helfende Hand 2012“ nominieren. Diese werden am Wochenende vor dem 5. Dezember 2012, dem Tag des Ehrenamtes, durch Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich in Berlin geehrt.

Der Preis ist mit insgesamt 30.000 Euro dotiert. Der BMI-Förderpreis „Helfende Hand“ zeichnet Projekte in drei Kategorien aus:

1. Jugend – und Nachwuchsarbeit zur Förderung und zum Erhalt des Ehrenamtes im Bevölkerungsschutz.

2. Neue, innovative Konzepte zur Steigerung der Attraktivität des Ehrenamtes im Bevölkerungsschutz.

3. Vorbildliches Arbeitgeberverhalten zur Unterstützung der Ausübung des Ehrenamtes im Bevölkerungsschutz.

Die Onlinebewerbung sowie alle weiteren Informationen rund um den Preis finden Sie unter www.helfende-hand-foerderpreis.de.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.