Kommen Beamte und Angestellte des öffentlichen Dienstes in den Genuss von besonderen Konditionen?

1. März 2012 | Themenbereich: Cop2Cop Info | Drucken

Bei der Suche nach einem Darlehen profitieren Beamte und Angestellte des öffentlichen Dienstes von ihrem hohen Einkommen und dem sicheren Arbeitsplatz. Sie gehören bei den Banken ohne Zweifel seit jeher zu den bevorzugten Kunden und dürfen sich demnach auch auf eine Vielzahl von Privilegien verlassen. Diese zeigen sich auch bei der Darlehensaufnahme. Bei der Suche nach einem Kredit kommen Beamte und Angestellte des öffentlichen Dienstes bei der Mehrzahl der Finanzunternehmen in den Genuss von besonderen Konditionen. Diese Konditionen zeigen sich nicht nur bei den Zinssätzen, die bei den Finanzierungen gewährt werden, sondern auch den weiteren Rahmenbedingungen. In den letzten Jahren entstand mit dem Beamtendarlehen ein Angebot, welches für diese Zielgruppe aus der Taufe gehoben wurde.

Das Beamtendarlehen ist heute in Deutschland auch als Beamtenkredit bekannt und wird nicht nur von Banken, sondern auch von anderen Finanzunternehmen angeboten. Zu den Besonderheiten von dem Beamtendarlehen gehören die zahlreichen Rahmenbedingungen, die angefangen von einer niedrigen Tilgungsrate über hohe Darlehenssummen bis hin zu langen Laufzeiten reichen. Ursprünglich wurde das Beamtendarlehen ausschließlich für Beamte angeboten. Erst im Laufe der Zeit haben sich die Kreditgeber an dieser Stelle für eine gewisse Lockerung entschieden, sodass sie heute für das Beamtendarlehen auch für Angestellte des öffentlichen Dienstes anbieten. Darüber hinaus können auch Beamte auf Probe auf diese Finanzierungsangebote zurückgreifen.

Das Beamtendarlehen kann in Verbindung mit unterschiedlichen Vorhaben eingesetzt werden. Demnach bietet es sich nicht nur für verschiedene Investitionen, sondern auch für die Überbrückung von finanziellen Engpässen an. Die meisten Anbieter gewähren bei dem Beamtendarlehen sehr lange Laufzeiten, die zwischen 12 und 15 Jahren liegen. Dadurch geht das Beamtendarlehen für den Kreditnehmer mit einem hohen Maß an Planungssicherheit einher. Die Höhe des Beamtendarlehens richtet sich in erster Linie nach dem Nettoeinkommen des Darlehensnehmers. Durch dieses wird grundsätzlich auch die Kredithöhe bestimmt. Grundsätzlich besteht bei dem Beamtendarlehen die Möglichkeit, dass die Kredithöhe etwa das 20- bis 24-fache des eigentlichen Nettoeinkommens ausmacht. Die Kreditlaufzeit kann beim Beamtendarlehen weitgehend frei gewählt werden und kann demnach durch den Kreditnehmer an die individuellen Wünsche angepasst werden. Möglich sind Laufzeiten von bis zu 20 Jahren, die in Anspruch genommen werden.

Weitere Informationen finden Sie unter top-finanz.de

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.