Neuregelung der Verkehrssünderdatei: „Einfach, transparent und gerecht“

28. Februar 2012 | Themenbereich: Bayern, Verkehr | Drucken

„Einfach, transparent und gerecht sollte die “Flensburger Verkehrssünderdatei“ sein.“ Mit diesen Worten kommentierte Innenminister Joachim Herrmann die heute von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer vorgestellten Eckpunkte zur Reform des bisherigen Punktesystems.

„Die derzeitigen Regelungen sind zu kompliziert, unübersichtlich und schwerfällig. Umso mehr begrüße ich die Pläne des Bundesverkehrsministeriums zur Einführung eines neuen Fahreignungsregisters. Gerade die Schaffung klarerer Tilgungsregeln ist ein wichtiger Schritt. Zudem geht die Verlängerung der Tilgungsfristen in die völlig richtige Richtung. Damit werden Mehrfachtäter nicht begünstigt. Nachdrücklich befürworte ich auch die stärkere Gewichtung schwerer Verkehrsverstöße.“ Herrmann betont: „Im Interesse höchstmöglicher Verkehrssicherheit werden wir die Diskussion zu den Vorschlägen des Bundesverkehrsministers konstruktiv begleiten.“

 

 

 

 

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.