Landesweite Geschwindigkeitskontrollen

10. Februar 2012 | Themenbereich: Verkehr | Drucken

Das Ministerium für Inneres und Kommunales des Landes Nordrhein-Westfalen hat mit Erlass die Durchführung „landesweiter Geschwindigkeitskontrollen am 10./11. Februar 2012“ geregelt. Damit – und mit anderen Aktivitäten – wird auf die Verkehrsunfallentwicklung des Jahres 2011, reagiert, die im Vorjahresvergleich ein deutliches Mehr an getöteten und verletzten Verkehrsteilnehmern ausweist.

Dazu der DPolG-Landesvorsitzende Erich Rettinghaus: „Die Polizei nimmt ihre Aufgabe bei jedem Wetter wahr – das gilt auch für den wichtigen Bereich der Verkehrsüberwachung.

Zu hohe Geschwindigkeiten sind häufig unfallursächlich. Auch bei kalten Temperaturen sterben Menschen, weil zu schnell gefahren wird. Niedrige Temperaturen sind daher kein Grund auf Geschwindigkeitsmessungen zu verzichten. Eingesetzte Geschwindigkeits-Messtechnik ist grundsätzlich auch bei kaltem Wetter funktionstüchtig. Die Polizei stellt im Einsatz sicher, dass die Geräte beweissicher arbeiten.“

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.