Haushalt 2012 die Zweite

3. Februar 2012 | Themenbereich: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen, Nordrhein Westfalen | Drucken

Nach der Anhörung im Haushalts- und Finanzausschuss konnte die DPolG am 31. Januar erneut ihre Positionen und Forderungen zum Haushalt 2012 im Landtag vorbringen. Dort tagte der Unterausschuss Personal des Landtages und hatte die DPolG zu der Sitzung eingeladen.

Der stellvertretende Landesvorsitzende Peter Feldbrügge erläuterte den Abgeordneten die Forderungen der DPolG:

  • Erhöhung des Weihnachtsgeldes und Einbindung in das Grundgehalt
  • Wiedereinführung des Urlaubsgeldes
  • Ruhegehaltsfähigkeit der Polizeizulage
  • Demografische Entwicklung bei den Einstellungszahlen berücksichtigen
  • Zusätzliche Beförderungsmöglichkeiten in den Bereichen A 12 – A 15
  • Anhebung der Zulage für die Spezialeinheiten
  • Einführung einer Zulage für die Kräfte der Einsatzhundertschaften
  • Verbesserung der Beförderungsmöglichkeiten auch für die Verwaltungsbeamten
  • Angemessene Vergütung für die Tätigkeit als Dozent an den Fachhochschulen

 

Dies ist ein Teilbereich der für den Haushalt 2012 geforderten Punkte.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.