50. Verkehrsgerichtstag in Goslar

26. Januar 2012 | Themenbereich: Mecklenburg-Vorp., Verkehr | Drucken

Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) veranstaltet vom 25.-27. Januar 2012 in Goslar zum 50. Mal den Deutschen Verkehrsgerichtstag.

Themen sind unter anderem die rechtliche Einordnung von neueren Fahrzeugneukonstruktionen wie „Segway“ oder “ Pedelec“ wie auch die Frage der „Verkehrsgefährdung durch krankheitsbedingte Mängel an Fahreignung und Fahrsicherheit“.

Der Minister für Inneres und Sport M-V Lorenz Caffier nimmt in seiner Funktion als IMK-Vorsitzender 2012 am 50. Deutschen Verkehrsgerichtstag an der Eröffnungsveranstaltung teil.

In seiner Auftaktrede machte Lorenz Caffier den gesamtgesellschaftlichen Auftrag der Verkehrsunfallbekämpfung deutlich: „Am Anfang des 21. Jahrhundert ist notwendiger denn je, komplexe Analysen zu den Ursachen von Straßenverkehrsunfällen durchzuführen. Die Ergebnisse sind maßgeblich für künftige Strategien bei der Verkehrsunfallbekämpfung.“

Mit Blick in die Zukunft sagte der Minister: „Wir dürfen nicht nachlassen, durch fortwährende präventive technische und rechtliche Maßnahmen, Anpassungen und Entwicklungen die Zahl der Verkehrsunfälle, insbesondere mit Getöteten und Schwerverletzten zu senken. Die Verkehrsunfallbekämpfung ist die Aufgabe aller!“

 

1 Kommentar
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Welch ein Blödsinn, der DVR veranstalte den Verkehrsgerichtstag.
    Der Deutsche Verkehrsgerichtstag wird von der Deutschen Akademie für Verkehrswissenschaften -Deutscher Verkehrsgerichtstag e.V. – veranstaltet.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.