39 neue Fahrzeuge für die Polizei

24. Januar 2012 | Themenbereich: Polizei, Sachsen-Anhalt | Drucken

Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) hat heute 31 neue Funkstreifenwagen und acht zivile Einsatzfahrzeuge an die Polizei übergeben. In einem Magdeburger Autohaus nahmen Vertreter aus allen drei Polizeidirektionen des Landes und des Landeskriminalamtes die neuen Fahrzeuge des Typs Passat vom Hersteller Volkswagen vom Minister entgegen. Ursprünglich sollten noch ein Dutzend mehr Fahrzeuge übergeben werden, allerdings hatten Unbekannte in der Nacht vom 22. zum 23. Januar auf dem Gelände des Autohauses Feuer gelegt. Zwölf Funkwagen waren dabei völlig ausgebrannt. Minister Stahlknecht hatte die Tat auf das Schärfste verurteilt, aber zugleich bekräftigt, die heutige Übergabe der Funkwagen wie geplant stattfinden zu lassen.

Der Minister: „Die Fahrzeuge, die wir heute übergeben, sind mit modernster Technik ausgerüstet und werden den Kolleginnen und Kollegen im Polizeialltag eine wertvolle Hilfe sein.“

Alle Fahrzeuge ersetzen ausgediente Modelle. Die neuen Funkwagen verfügen über einen leistungsstarken 140-PS-Dieselmotor. Die Fahrzeuge erfüllen die Euro-Norm 5.

Von den 31 Funkstreifenwagen wurden 19 Fahrzeuge an die PD Nord übergeben, neun Autos erhielt die PD Süd und drei Fahrzeuge die PD Ost. Von den Zivilfahrzeugen erhält das LKA vier, die PD Süd zwei und jeweils eins die PD Nord und die PD Ost.

 

 

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.