Haushalt 2012

23. Januar 2012 | Themenbereich: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen, Nordrhein Westfalen | Drucken

Weihnachtsgeld wieder erhöhen, Urlaubsgeld wieder einführen, Perspektiven für Führungsverantwortung im Bereich A 12 und A 13 sowie im höheren Dienst erhöhen und Zulagen verbessern. Dies forderte nun Erich Rettinghaus in Düsseldorf. Dabei würdigte er auch die Anstrengung der Regierung im Bereich der Stellen A 9 bis A 11.

Die zusätzlichen Stellen im Bereich von A 11 werden wieder zu tausenden Beförderungen führen, so Erich Rettinghaus. Aber im Bereich von A 12 und A 13 muss auf jeden Fall nachgebessert werden. Die Kollegen, die eine hohe Führungsverantwortung tragen, müssen auch wieder Perspektiven erkennen können. Das Gleiche gilt auch für den höheren Dienst. Auch hier sind durch jahrelange Stagnation viele Kollegen in der Warteschlange.

Vor dem Haushalts- und Finanzausschuss forderte Erich Rettinghaus für die DPolG NRW auch weitere Stellen für die Verwaltungsbeamten und den Ausbau im Tarifbereich. Hier werde hervorragende Arbeit geleistet. Dies muss auch entsprechend gewürdigt werden.

Aber auch im Bereich der Zulagen muss nachgebessert werden. Insbesondere ist nicht verständlich, warum bei Mehrdienst nach dem Nachtdienst – der der belastendste Dienst schlecht hin ist – die Zahlung von DuZ um 06:00 Uhr beendet ist.

Positiv begrüßte Rettinghaus auch die Höhe der Einstellungszahlen, wobei hier auch für die Zukunft vorgeplant werden muss. Insbesondere sollten für die kurzfristige Planung eine valide Zahl von Lehrgangsabbrechern eingeplant werden. Nur so könne überhaupt erst die gewünschte Zahl von Neuanfängern nach der Ausbildung als Nachersatz in die Behörden kommen.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.