Woidke würdigt Zusammenarbeit mit der Bundeswehr

12. Januar 2012 | Themenbereich: Brandenburg, Innere Sicherheit | Drucken

Innenminister Dietmar Woidke hat der Bundeswehr für die gute Zu-sammenarbeit im vergangenen Jahr gedankt. Die guten Kontakte insbesondere zum Landeskommando hätten sich nicht zuletzt in der Debatte um die Neustruk-turierung der Bundeswehr und deren Auswirkungen auf das Land bewährt, sagte Woidke beim Jahresempfang der in und um Potsdam stationierten Bundes-wehreinrichtungen am Donnerstagabend in der Landeshauptstadt. Er zeigte sich zuversichtlich, dass die in den vergangenen Jahren stetig enger gewordene Kooperation auch unter den veränderten Voraussetzungen fortgesetzt werde.

Das Land sei bei den Struktur- und Organisationsänderungen im Rahmen der Bundeswehrreform von schwerwiegenden Auswirkungen verschont geblieben, sagte Woidke. Alle Standorte in Brandenburg blieben erhalten. Dennoch werde man die Änderungen spüren, betonte Woidke. Im Alltag werde es ganz wesentlich an der Motivation und Leistungsfähigkeit der Soldaten und zivilen Mitarbeiter liegen, dass die Neuausrichtung der Streitkräfte in der Praxis gelinge.

Mit Blick auf das in Geltow bei Potsdam stationierte Einsatzführungskommando verwies Woidke auch auf die Bedeutung Brandenburgs für die Planung und Füh-rung der derzeit elf Auslandseinsätze der Bundeswehr. Er erinnerte dabei an die sieben deutschen Soldaten, die bei ihrem Einsatz in Afghanistan im vergangenen Jahr getötet wurden. „Die Landesregierung nimmt Anteil und trauert mit den Familien und Angehörigen dieser gefallenen Soldaten“, sagte der Innenminister.

Quelle: Ministerium des Innern des Landes Brandenburg

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.