Neubau für den Polizeiposten in Mössingen

12. Januar 2012 | Themenbereich: Baden-Württemberg, Polizei | Drucken

„Wir freuen uns, heute den Neubau des Polizeipostens in Mössingen zu übergeben. Für den Neubau hat das Land 2 Millionen Euro im Rahmen des Landesinfrastrukturprogramms investiert. Die bürgernahe Polizei ist ein Garant der Inneren Sicherheit und braucht eine angemessene Ausstattung und Unterbringung.“ Dies sagten der Staatssekretär für Finanzen und Wirtschaft Ingo Rust und Innenminister Reinhold Gall in Mössingen anlässlich der feierlichen Übergabe des Neubaus für den Polizeiposten.

Mit dem Neubau in der Karl-Jaggy-Straße wird die bisher beengte Unterbringung im Dienstgebäude in der Bahnhofstraße 6 ersetzt. Auf einer Nutzfläche von rund 580 m² wurden moderne, auf die Anforderungen des täglichen Polizeidienstes maßgeschneiderte Räume geschaffen.

Das Bauen für die Polizei ist ein Kerngeschäft der Staatlichen Vermögens- und Hochbauverwaltung. Die Planer kennen nicht nur die sehr spezifischen Bedürfnisse des Nutzers, sondern können auch auf die zahlreichen Erfahrungen aus anderen Baumaßnahmen für die Polizei zurückgreifen. „Dank dieser Kenntnisse konnte auch dieses Gebäude passgenau und wirtschaftlich realisiert werden.“ sagte der Staatssekretär für Finanzen und Wirtschaft Ingo Rust.

„Unsere Polizei steht mit vollem Einsatz für Sicherheit und Freiheit der Bürgerinnen und Bürger in Baden-Württemberg ein. Daher möchte ich mich heute bei allen für ihren täglichen Dienst bedanken. Ich wünsche den Polizistinnen und Polizisten einen guten Start und viel Erfolg bei der Arbeit in den auch technisch modern ausgestatteten und zentral gelegenen Diensträumen“, sagte Innenminister Reinhold Gall abschließend.

Quelle: Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg / Innenministerium Baden-Württemberg

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.