25 neue Funkstreifenwagen für Polizei

21. Dezember 2011 | Themenbereich: Ausrüstung, Polizei, Sachsen-Anhalt | Drucken

Innenstaatssekretär Dr. Ulf Gundlach (CDU) hat heute in einem Autohaus in Magdeburg 25 neue Funkstreifenwagen des Typs Passat vom Hersteller Volkswagen für die Landespolizei entgegengenommen und sogleich an die drei Polizeidirektionen des Landes zur Nutzung übergeben. So erhielt die Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Nord zehn Funkstreifenwagen, acht Fahrzeuge bekam die PD Süd und sieben Autos wurden der PD Ost übergeben.

Auffällig an den Fahrzeugen ist die zusätzlich zur üblichen blau-weißen Farbgebung angebrachte gelbe Reflektorfolie. Eine von der Gewerkschaft der Polizei (GdP) durchgeführte Studie war zu dem Ergebnis gekommen, dass zusätzliche Gelb-Kontraste zu der blau-silbernen Farbkombination eine verbesserte Erkennbarkeit gewährleisten. Bereits Ende des Jahres 2010 wurden als Reaktion auf die Studie die neuen Farbvarianten an einzelnen Fahrzeugen in der Praxis getestet

Innenstaatssekretär Ulf Gundlach: „Die Rückmeldungen von den Kollegen während der Probephase waren durchweg positiv, sodass wir künftig darauf setzen, alle neuen Pkw-Funkstreifenwagen in dieser Optik zu beschaffen und den Test auf andere von der Polizei genutzte Fahrzeugarten ausweiten wollen. Eine verbesserte Erkennbarkeit bedeutet ein Mehr an Sicherheit für unsere Polizisten.“

Alle 25 Funkwagen ersetzen ausgediente Modelle. Es handelt sich ausschließlich um Fahrzeuge mit Dieselmotor und Partikelfilter. Die Motoren haben eine Leistung von 140 PS. Mit einem durchschnittlichen Kraftstoffverbrauch von 5,2 Litern und einem CO2-Ausstoß von 135 Gramm/Kilometer erfüllen die Fahrzeuge die Euro-Norm 5.

 

 

 

 

Ministerium für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.