Norbert Jansen zum Leiter der Staatsanwaltschaft Mönchengladbach ernannt

8. Dezember 2011 | Themenbereich: Justiz, Nordrhein Westfalen | Drucken

Norbert Jansen ist das Amt des Leitenden Oberstaatsanwalts in Mönchengladbach übertragen worden. Der 58-jährige Jurist folgt auf Emil Brachthäuser, der seit Juli die Staatsanwaltschaft Wuppertal leitet.

Herr Jansen begann seine Laufbahn in der Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen 1982. Er war zunächst als Dezernent bei den Staatsanwaltschaften Kleve, Düsseldorf und Mönchengladbach tätig, bevor er nach mehreren Abordnungen an die Ge-neralstaatsanwaltschaft Düsseldorf im Januar 1993 zum Oberstaatsanwalt ernannt wurde. Nach einer mehrjährigen Tätigkeit als Referatsleiter in der Strafrechtsabteilung des Justizministeriums war er ständiger Vertreter des Leitenden Oberstaatsanwalts in Kleve und Leiter der Zweigstelle Moers. Im Juni 2003 wechselte er als ständiger Vertreter des Leitenden Oberstaatsanwalts an die Staatsanwaltschaft Mönchengladbach. Im Juni 2010 wurde er zum Leitenden Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Düsseldorf ernannt, wo er eine u.a. für Auslieferungsverfahren, Angelegenheiten der Organisierten Kriminalität und Staatsschutzsachen zuständige Abteilung leitete.

Herr Jansen ist verheiratet und Vater einer erwachsenen Tochter.