Terrorgruppierung: Prüfung von Straftaten in Sachsen-Anhalt läuft

15. November 2011 | Themenbereich: Innere Sicherheit, Sachsen-Anhalt | Drucken

In Sachsen-Anhalt wird angesichts der aktuellen Ermittlungen rund um die rechte Terrorgruppierung vom Landeskriminalamt geprüft, ob hier begangene Straftaten in einen Zusammenhang zu bringen sind. Zum jetzigen Zeitpunkt liegen jedoch keine diesbezüglichen Erkenntnisse vor.

Landeskriminalamt (LKA) und Verfassungsschutz stehen im ständigen Kontakt mit den zuständigen Bundesbehörden.

Das Ermittlungsverfahren wird von der Generalbundesanwaltschaft betrieben. Sie ist ermittelnde Behörde und entscheidet über die Herausgabe von Informationen zum Ermittlungsstand.

Ein an die Partei Die Linke adressiertes sogenanntes Bekenner-Video (DVD) wurde Innenminister Holger Stahlknecht am Freitag am Rande der Landtagssitzung übergeben. Es wurde über das LKA dem Bundeskriminalamt zur weiteren Auswertung übergeben.

 

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.