8. November 2011 | Themenbereich: Baden-Württemberg, Gewerkschaft der Polizei, Interessenvertretungen | Drucken

Am 09.11. und 10.11.2011 tritt der 24. ordentliche Delegiertentag der Gewerkschaft der Polizei in Sindelfingen zusammen. Über 150 Mandatsdelegierte werden sich mit mehr als 100 Anträgen aus den Bereichen Besoldung, Pensionen, Beihilfe, aber auch Ausrüstung und Ausstattung der Polizei beschäftigten. Der Delegiertentag der Gewerkschaft der Polizei steht und dem Motto: „Sozial. Entschlossen. Zuverlässig.“ Dieses Motto, so GdP-Landesvorsitzender Rüdiger Seidenspinner hat eine enorme Aktualität. „Das Land kann deutliche Steuermehreinnahmen verzeichnen, will in die Gehälter und Pensionen der Polizistinnen und Polizisten eingreifen, die Polizei geht finanziell am Stock und die Bundesregierung denkt über Steuersenkungen nach“, so der GdP-Chef. Das passt alles nicht mehr zusammen, führt er weiter aus. Dafür hat niemand Verständnis!“

„Wir fordern als GdP, ein längerfristiges Gesamtkonzept zur Haushaltssanierung, bei dem neben intelligenten Einsparmöglichkeiten auch die Einnahmeseite berücksichtigt wird und keine Schnellschüsse wie zur Zeit“, so Seidenspinner.

Am 09.11.2011 findet um 17.00 Uhr der offizielle Festakt des Delegiertentages statt, bei dem ca. 350 Gäste aus Politik, Polizei, Gesellschaft und Wirtschaft erwartet werden.

Die Festansprachen werden der GdP-Bundesvorsitzende Bernhard Witthaut und der Innenminister des Landes Baden-Württemberg, Reinhold Gall, halten.

Rüdiger Seidenspinner (51), der 2009 als Nachfolger des aus Altersgründen ausgeschiedenen Josef Schneider zum Landesvorsitzender der GdP gewählt wurde, wird sich für weitere fünf zur Wahl stellen.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.